Es war einmal ...

Die Geschichte des Familienunternehmens Theiss
von 1955 bis zur Gegenwart.

2016

Die Restrukturierung.

Mit 1. Juli 2016 starten 40 MitarbeiterInnen in einer neuen GmbH – alle Produktionsmöglichkeiten bleiben vollständig erhalten.

Denn am 30. Juni 2016 wurde die Druckerei Theiss GmbH im Zuge eines Insolvenzverfahrens  geschlossen.

Wir werden weiterhin schöne und schönste Bücher für unsere Kunden in der bewährten Qualität herstellen.

Die Christian Theiss GmbH ist weiterhin Ihr verlässlicher Partner rund ums Thema Buchherstellung.

2015

Neues Logo, neue Druckmaschine.

Wir erneuern uns in verschiedenen Bereichen: Logo und Schrift frischen wir auf.

… und eine neue Druckmaschine stellen wir auf, um nicht nur gut drucken sondern auch wunderbar lackieren zu können.

2014

Das Theiss Produktionsvideo.

… traditionsreiche Kunst und spannende Innovation: mit wenigen Bildern und ein pfiffigem Ton zeigen wir einen optimalen Produktionsablauf (den sich alle wünschen) und für den unsere versierten MitarbeiterInnen garantieren.

2013

Auch PUR wird grün.

… wird unser ökologischer Fußabdruck leichter, denn PUR-Klebebindung und Cellophanierungen erhalten das Österreichische Umweltzeichen.

So können wir jeden Auftrag auch klimaneutral produzieren. Zum Ausgleich von CO2-Emissionen kaufen wir Ausgleichszertifikate des Aufforstungs-projekts in San Rafael de Pocosol in Costa Rica. Abgewickelt wird die CO2-Neutralstellung der Produktion über ClimatePartner.

2012

Die 2. Hofübergabe.

… mit Jahresbeginn wechseln Elmar und Bruna Theiss nach vier Jahrzehnten der Unternehmensführung in den Ruhestand.

Christian Theiss übernimmt mit den 100 Mitarbeiter/innen und dem bewährten Team rund um Peter Sarny, Erwin Hochegger und Karin Flaschberger die Geschäftsführung.

… erweitern wir unsere Betriebssoftware um eine Plantafel zur besseren und effizienteren Nutzung unserer Produktionskapazitäten.

… leuchten wir unsere Produktionshallen mit LED-Leuchtmitteln aus und reduzieren dadurch unseren Energiebedarf spürbar.

2011

Es grünt so grün.

… verbessern wir unsere Produktionsabläufe in vielen „grünen Details“ und sind seit Juli 2011 ein umweltzeichen-zertifizierter Betrieb. Unsere Buchdruck- und Bindeprodukte sind (unter Einhaltung bestimmter Kriterien) mit dem österreichischen Umweltbaum gekennzeichnet.

2010

CTP.

… erneuern wir die CTP-Anlage und reduzieren dadurch die eingesetzten Hilfsmittel um 60 %. Eine Digitaldruckmaschine erweitert unsere Kapazitäten für Kleinaufträge.

2009

110 Mitarbeiter.

… arbeiten in der Druckerei Theiss GmbH 110 Beschäftigte, die sich gemeinsam um die Zufriedenheit unserer Kunden bemühen.

2008

Kleben, Kleben, Kleben.

… ein Klebebinder Bolero B8 mit Front-schneider Frontero, Zusammentragmaschine 3693, Dreischneider Orbit und Buchzählstapler CB16, von Müller Martini gehen im Juni 2008 in Betrieb. Die Anlage bietet eine 100%ige PUR-Klebebindung des Buchblocks und der Umschlagseitenbeleimung.

Mit der FSC-Zertifizierung bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit umweltbewusst hergestelltes Papier für Druckerzeugnisse zu verwenden.

2006

10 Farben und mehr.

… im März nehmen wir eine 10-Farben-Offset-Druckmaschine von Heidelberg in Betrieb. Sie ist österreichweit die einzige, europaweit gibt es vier dieser Maschinen.

2005

50 Jahre Druckerei Theiss.

… feiern wir im Juni unser 50-jähriges Firmenjubiläum.

Die Taschenfalzmaschine TH 82 und die Thermo-Cellophaniermaschine starten.

2002

Neues Heim, neues Glück.

… verlassen wir die Stadtmitte von Wolfsberg und übersiedeln in das neue Firmengebäude in St. Stefan. Im neuen Gebäude erwarten uns neue Maschinen:

  • 5-Farben CD Offset-Druckmaschine
  • Buchlinie Diamant Müller Martini
  •  BDM Universal Buchdeckenmaschine

2000

PUR hält Einzug.

… geht die neue PUR-Klebebindeanlage in Betrieb.

1995

Der neue Name.

… wird der Firmenname geändert. Nachdem wir nie als Verlag tätig waren, setzen wir auch in der Außenwirkung auf unsere Kernkompetenz: Druckerei Theiss GmbH

1994

Der Klebebinder.

… kommt zur bisherigen Druckerei mit Druckvorstufe (Fotosatz, Reproabteilung) und einer kleinen Buchbinderei die erste größere Klebebindemaschine dazu.

1992

Die „Hofübergabe“.

… wird Elmar alleiniger Geschäftsführer und gestaltet mit Bruna die Entwicklung der Druckerei und Binderei.

1985

30 Jahre Druckerei Theiss.

… im kleinen Rahmen feiern wir am 31. Oktober 1985 dreißig Jahre Druckerei und Binderei.

1979

Der Fotosatz.

… setzt ein neuerlicher Technologieschritt ein, der die Umstellung von Hand- und Maschinensatz (Bleisatz) auf Fotosatz mit sich bringt, die alten Buchdruckmaschinen werden langsam ausrangiert.

1976

Die GmbH.

… wird die Einzelfirma in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt und beide Söhne, Max jun. und Elmar, werden Geschäftsführer.

1969

Der Offsetdruck.

… in den 60er Jahren wird mit den Ideen von Max jun. und Elmar der Betrieb langsam auf den Offsetdruck umgestellt und somit eine neue Ära eingeleitet.

1955

Die Gründung.

… wird die Druckerei Theiss von Max Theiss sen. als Druck- und Verlagshaus M. Theiss gegründet.

Zu Beginn nehmen 25 Personen mit Max Theiss die Arbeit im neu gegründeten Betrieb in den ehemaligen Stallungsgebäuden des Schlosses Bayerhofen in Wolfsberg auf. Die Firma Theiss beginnt als reiner Buchdruckbetrieb und druckt von der Visitenkarte über Briefpapiere und vierfarbige Prospekte bis zum Buch alles.